The Community for Technology Leaders
RSS Icon
Subscribe
Issue No.03 - Fall (1994 vol.16)
pp: 25-39
ABSTRACT
<p>Nazi persecution of racial victim groups presupposed not only precise legal definitions and close cooperation among multiple governmental agencies, but also sophisticated technical procedures for locating those groups according to complex age, occupational, and racial criteria. This article shows how a variety of administrative tools - including two national censuses, a system of resident registration, and several special racial databases - were used to locate groups eventually slated for deportation and death, as well as the possible role played in this process by Hollerith tabulation technology. Patterns in the expulsion of Jews from Germany suggest that aggregate census data may have been used to guide this process as well. The precise role played by punched-card tabulation technology remains a matter of speculation. However, it is certain that as early as 1933, Nazi officials and statisticians envisioned a future in which the racial characteristics and vital statistics of every resident would be monitored through tabulation technology in a system of comprehensive surveillance. While the' "final solution" was in no sense caused by the availability of sophisticated census-taking and tabulation technologies, concrete evidence suggests that Hollerith machines rationalized the management of concentration camp labor, an important element in the Nazi program of "extermination through work."</p>
CITATION
David Martin Luebke, Sybil Milton, "Locating the Victim: An Overview of Census-Taking, Tabulation Technology, and Persecution in Nazi Germany", IEEE Annals of the History of Computing, vol.16, no. 3, pp. 25-39, Fall 1994, doi:10.1109/MAHC.1994.298418
REFERENCES
1. M. Burleigh and W. Wippermann,The Racial State: Germany 1933-1945, Cambridge, UK, 1991.
2. R. Gellately,The Gestapo and German Society: Enforcing Racial Policy, 1933-1945, Oxford, UK, 1990.
3. J.S. Hohmann,Robert Ritter und die Erben der Kriminalbiologie: "Zigeunerforschung" im Nationalsozialismus und in Westdeutschland im Zeichen des Rassismus, Frankfurt, Germany, 1991.
4. G. Lebzelter, "Die 'Schwarze Schmach': Vorurteile - Propaganda -- Mythos,"Geschichte und Gesellschaft, Vol. 11, 1979, pp. 37-58.
5. G. Lilienthal, "'Rheinlandbastarde': Rassenhygiene und das Problem der rassenideologischen Kontinuität,"Medizinhistorisches J., Vol. 15, 1988, pp. 250-277.
6. S. Milton, "The Context of the Holocaust,"German Studies Rev., Vol. 13, 1990, pp. 269-283.
7. G. Aly and K.H. Roth,Die restlose Erfassung: Volkszählen, Identifizieren, Aussondern im Nationalsozialismus, Berlin, 1984.
8. R. Hilberg,The Destruction of the European Jews, revised ed., 3 vols., New York, 1980.
9. J. Connolly,The Story of Computing in Europe, IBM World Trade Corp., n.d.
10. C. Eames and R. Eames,A Computer Perspective: Background to the Computer Age, Cambridge, Mass., 1990.
11. A.J. Norberg, "High-Technology Calculation in the Early 20th Century: Punched-Card Machinery in Business and Government,"Technology and Culture, Vol. 31, 1990, pp. 753-779.
12. H. Petzold,Rechnende Maschinen: Eine historische Untersuchung ihrer Herstellung und Anwendung vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik, Düsseldorf, Germany, 1985.
13. H. Schultheißand I.E. Wahler, eds.,Bilder und Akten der Gestapo Würzburgüber die Judendeportationen 1941-1943, Bad Neustadt a.d. Saale, Germany, 1988. Important specific documents: "Liste der zu evakuierenden Juden aus dem Landkreis Bad Neustadt/Saale," Mar. 28, 1942, pp. 174-175; "Richtlinien zur technischen Durchführung der Evakuierung von Juden nach dem Osten (KL Auschwitz)," Feb. 20, 1943, pp. 197-203.
14. H.G. Adler,Der verwaltete Mensch: Studien zur Deportation der Juden aus Deutschland, Tübingen, Germany, 1974.
15. H. Schultheiß,Die Juden in Mainfranken, 1933-1945, Bad Neustadt a.d. Saale, 1980.
16. "Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums," Apr. 7, 1933,Reichsgesetzblatt1933, 1: 175-177.
17. Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege, ed.,Verwaltung im Nationalsozialismus, Berlin, 1987.
18. M. Broszat,The Hitler State: The Foundation and Development of the Internal Structure of the Third Reich, London, 1981.
19. H. Mommsen, "Hitlers Stellung im nationalsozialistischen Herrschaftssystem," inDer Führerstaat: Mythos und Realität, G. Hirschfeld and L. Kettenacker, eds., Stuttgart, Germany, 1981, pp. 43-72.
20. "Gesetzüber die Durchführung einer Volks-, Berufs-, und Betriebszählung 1933," Apr. 12, 1933,Reichsgesetzblatt 1933, I:199.
21. "Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutze von Volk und Staat vom 28. Februar 1933,"Reichsgesetzblatt1933, I:83.
22. M. Broszat, "Nationalsozialistische Konzentrationslager 1933- 1945," inAnatomie des SS-Staates, Hans Buchheim et al., eds., Munich, Germany, 1967, vol. 2, pp. 11-136.
23. H. Mommsen, "Der Reichstagsbrand und seine politische Folgen," inVon Weimar zu Hitler 1930-1933, G. Jasper, ed., Cologne, Germany, 1968, pp. 443-482.
24. E. Schultz, "Wandlungen,"Hollerith-Nachrichten, Vol. 89, 1939, pp. 1326-1328.
25. [R. Heydrich,]Der Rassegedanke und seine gesetzliche Gestaltung [Schriften für politische und weltanschauliche Erziehung der Sicherheitspolizei und des SD 1], Berlin, 1943.
26. Biehler, "Lochkartenmaschinen im Dienste der Reichsstatistik,"Allgemeines Statistisches Archiv, Vol. 28, 1939, pp. 90-100.
27. W. Heidinger, "Festrede des Gründers, Generaldirektor Willy Heidinger,"Denkschrift zur Einweihung der neuen Arbeitsstätte der Deutschen Hollerith Maschinen Gesellschaft m.b.H. in Berlin-Lichterfelde am 8. Januar 1934, Berlin, 1934. p. 39.
28. "Gesetzüber die Durchführung einer Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 4. Oktober 1937,"Reichsgesetzblatt1937, I:1053.
29. Statistisches Reichsamt,Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 16. Juni 1933: Erhebungs- und Bearbeitungsplan der Volks-, Berufs- und Betriebszählung 1933 [Statistik des deutschen Reichs467], Berlin, 1937.
30. L. Hümmer, "Die Aufbereitung der Volks- und Betriebszählung 1933 im Hollerith-Lochkartenverfahren,"Hollerith-Nachrichten, Vol. 28, 1933, pp. 343-355.
31. R. Gunzert, "Die Erfassung der persönlichen Verhältnisse und des Berufsschicksals der Arbeitslosen: Ein Versuch in Mannheim als Grundlage individualfürsorgerischer Maßnahmen,"Hollerith-Nachrichten, Vol. 42, 1934, pp. 550-558.
32. H. Krüger, "Das Hollerith-Lochkarten-Verfahren im Fürsorgewesen,"Hollerith-Nachrichten, Vol. 47, 1935, pp. 614-632.
33. Deutsche Hollerith Maschinen-Gesellschaft m.b.H.,Die Volkszähltabelliermachine, Berlin, 1933.
34. Statistisches Reichsamt,Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 16. Juni 1933: Volkszählung; Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach den Ergebnissen der Volkszählung 1933, Heft 5,Die Glaubensjuden im Deutschen Reich [Statistik des Deutschen Reichs451/5], Berlin, 1936.
35. Höpker, "Vortrag des Vizepräsidenten des Preußischen Statistischen Landesamtes Dr. Höpker,"Denkschrift zur Einweihung der neuen Arbeitsstätte der Deutschen Hollerith Maschinen Gesellschaft m.b.H. in Berlin-Lichterfelde am 8. Januar 1934, Berlin, 1934, pp. 31-33.
36. R. Plate, "Die erste großdeutsche Volks-, Berufs- und Betriebszählung,"Allgemeines Statistisches Archiv, Vol. 29, 1939/1940, pp. 421-436.
37. P. Burgschmidt, "Erfahrungen mit der Volks-, Berufs-, und Betriebszählung 1939,"Allgemeines Statistisches Archiv, Vol. 29, 1939/1940, pp. 165-200.
38. National Archives and Records Administration, RG 165, Military Intelligence Division Y Series, boxes 642-644, Folder 7, CSDIC/PW Paper 48, "The German Hollerith Business Machines Company" [Feb. 1, 1945].
39. Deutsche Hollerith-Maschinen Gesellschaft m.b.H.,Hollerith-Tabelliermachine D 11 mit Zähleinrichtung (D II VZ), Berlin, 1939.
40. "Runderlaßdes Reichs- und Preußischen Ministers des Innern an die Landesregierungen, den Reichskommissar für das Saarland und alle Pobzeibehörden vom 24. Januar 1938,"Ministerialblatt für die Preußische innere Verwaltung1938: 191.
41. "Verordnungüber das Meldewesen (Reichsmeldeordnung) vom 6. Januar 1938,"Reichsgesetzblatt1938, I:13 (reprinted with commentary in Schulze, 1942,72pp. 11-71).
42. "Verordnung des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 24. April 1939,"Reichsgesetzblatt1939, I:881.
43. "Verordnung des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 11. Oktober 1940,"Reichsgesetzblatt1940, I:1345.
44. "Verordnung des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 4. Dezember 1941,"Reichsgesetzblatt1941, I:745.
45. "Zweiter Runderlaßdes Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 10. April 1938,"Ministerialblatt für die Preußische innere Verwaltung1938: 689 (excerpted in Schulze, 1942,72" p. 100).
46. "Bekanntmachungüber den Kennkartenzwang vom 23. Juli 1938,"Reichsgesetzblatt1938, I:922.
47. "Verordnungüber zusätzliche Bestimmungen zur Reichsmeldeordnung vom 6. September 1939,"Reichsgesetzblatt1939, I:1688 (excerpted in Schulze, 1942,72pp. 71-72).
48. K. Themel,Wie verkarte ich Kirchenbücher? Der Aufbau einer alphabetischen Kirchbuchkartei. Berlin, 1936.
49. Geheimes Preußisches Staatsarchiv, Berlin-Dahlem, 309:607, Bild A36036-A36039, Nov. 16, 1936.
50. Anon., "Wo erhät man amtliche Abstammungs-Gutachten?"Neues Volk, Vol. 7, 1935, pp. 14-17.
51. "Runderlaßdes Reich und Preußischen Ministers des Innern vom 5. Juni 1936 zur Bekäpfung der Zigeunerplage,"Ministerialblatt für die Preußsche innere Verwaltung1936: 783.
52. R. Ritter, "Die Bestandaufnahme der Zigeuner und Zigeunermischlinge in Deutschland,"Dasöffentliche GesundheitsdienstVol. 6, No. 21, Feb. 5, 1941, pp. 477-489.
53. S. Milton, "Nazi Policies Toward Sinti and Roma, 1933-1945,"J. Gypsy Lore Society, 5th Series, Vol. 2, No. 1, 1992, pp. 1-8.
54. E. Thurner,Nationalsozialismus und Zigeuner inÖsterreich, Vienna, 1983.
55. M. Zimmermann, "Die nationalsozialistische Vernichtungspolitik gegen Sinti und Roma," inAus Politik und Zeitgeschichte: Beilage zur Wochenzeitung "Das Parlament," Oct. 30, 1982, pp. 31-45.
56. Württembergisches Politisches Landespolizeiamt an sämtliche Oberämter und staatl. Polizeiämter, Feb. 26, 1936 [photocopy provided by Götz Aly].
57. Statistisches Reichsamt,Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 16. Juni 1933: Volkszählung; Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach den Ergebnissen der Volkszählung 1933, Heft 3,Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach der Religionszugehörigkeit [Statistik des deutschen Reichs451/3], Berlin, 1936.
58. J. Götz, "Die amtliche Statistik und die Rassenforschung: Eine internationale Studie,"Allgemeines Statistisches Archiv, Vol. 27, 1937/1938, pp. 415-422.
59. L. Eiber,"Ich wußte, es wird schlimm": Die Verfolgung der Sinti und Roma in München 1933-1945, Munich, Germany, 1993.
60. "Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre vom 15. September 1935,"Reichsgesetzblatt1935 I:1146-1147.
61. "Reichsbürgergesetz vom 15. September 1935,"Reichsgesetzblatt1935, I:1146.
62. U. Büttner, "The Persecution of Christian-Jewish Families in the Third Reich,"Leo Baeck Inst. Yearbook, Vol. 34, 1989, pp. 267- 289.
63. J. Noakes, "The Development of Nazi Policy towards the German-Jewish 'Mischlinge' 1933-1945,"Leo Baeck Inst. Yearbook, Vol. 34, 1989, pp. 291-354.
64. G.C. Browder,Foundations of the Nazi Police State: The Formation of Sipo and SD, Lexington, Ky., 1990.
65. H. Friedlander, "Registering the Handicapped in Nazi Germany: A Case Study," unpublished paper delivered at the annual meeting of the Pacific Coast Branch of the American Historical Assoc., Kona, Hawaii, 1991.
66. "Gesetz zurÄnderung und Ergäzung des Gesetzesüber die Durchführung einer Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 6. Juni 1938,"Reichsgesetzblatt1938, I:796.
67. "Verordnung des Reichswirtschaftsministers zur Durchführung des Gesetzesüber die Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 21. Januar 1938,"Reischsministerialblatt1938: 51.
68. Statistisches Reichsamt,Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 17. Mai 1939 [Statistik des Deutschen Reichs552/1], Berlin, 1943, pp. 11-13.
69. [Statistisches Reichsamt,] "Die Juden und jüdischen Mischlinge in Deutschland: Vorläufiges Ergebnis der Volkszählung vom 17. Mai 1939,"Wirtschaft und StatistikVol. 20, Nos. 5-6, 1940, pp. 84-87.
70. Reichs- und Preußischer Minister des Innern an die Herren Reichsstatthalter (ohne Niederdonau), die Landesregierungen, die Herren Oberpräsidenten, die Herren Regierungspräsidenten [und] den Herrn Oberbürgermeister der Reichshaupstadt Berlin, Dec. 10, 1942 [photocopy provided by Götz Aly].
71. "Verordnungüber die Errichtung einer Volkskartei vom 21. April 1939,"Reichsgesetzblatt 1939, I:823 (excerpted in Schulze, 1942,72pp. 192-232).
72. G. Schulze,Die Reichsmeldeordnung und die sonstigen Vorschriftenüber das Meldewesen undüber die Volkskartei, Dresden, Germany, 1942, pp. 205-208.
73. "Runderlaßdes Reichsführers-SSüber die Auswertung der Volkskartei vom 14. März 1940,"§4(4),Ministerialblatt für die Preußische innere Verwaltung1940: 497 (excerpted in Schulze, 1942,72pp. 216-224).
74. "Runderlaßdes Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 15. Februar 1939,"Ministerialblatt für die Preußische innere Verwaltung1939: 321 (excerpted in Schulze, 1942,72pp. 193-211).
75. K. Heinecken, "Die Volkskartei,"Allgemeines Statistisches Archiv, Vol. 31, 1942/1943, pp. 39-44.
76. J. Presser,The Destruction of the Dutch Jews, New York, 1969.
77. M. Burleigh,Germany Turns Eastwards: A Study of 'Ostforschung' in the Third Reich, Cambridge, UK, 1988.
78. Bundesarchiv Koblenz, R58, File 276, 22-23, Geheimes Staatspolizeiamt an alle Staatspolizei[leit]stellen, Betrifft: Judenkartei, Aug. 17, 1935.
79. P. Sauer, ed.,Dokumenteüber die Verfolgung der jüdischen Bürger in Baden-Württemberg durch das nationalsozialistische Regime, 1933- 1945, 2 vols., Stuttgart, Germany, 1966. Important specific documents: "Erlaßdes Badischen Ministers des Innern an die Landräte, Polizeipräsidenten, und Polizeidirektoren vom 27. Januar 1941," no. 457, vol. 2, pp. 262-263; "Aktenvermerk eines Beamten des Bezirksamts Heidelberg," Nov. 10, 1938, no. 296, vol. 2, p. 17; "Merkblatt für eingesetzte Beamten," no. 437, vol. 2, pp. 236-237.
80. "Runderlaßdes Reichsführers-SS vom 3. Oktober 1941,"Ministerialblatt für die Preußische innere Verwaltung1941: 1767.
81. "Runderlaßdes Reichsführers-SS vom 8. Dezember 1938,"Deutsches Kriminalpolizeiblatt12 (1939).
82. "Runderlaßdes Reichs- und Preußischen Ministers des Innernüber das Verbot von Mischehen vom 26. November 1935,"Ministerialblatt für die Preußische innere Verwaltung1935: 1429- 1434.
83. H. Globke and W. Stuckart,Kommentar zur deutschen Rassengesetzgebung, Munich, Germany, 1936.
84. B.J. Sijes et al.,Vervolging van Zigeuners in Nederland 1940- 1945, The Hague, The Netherlands, 1979.
85. M. Marrus and R.O. Paxton,Vichy France and the Jews, New York, 1981.
86. H. Friedlander, "The Deportation of the German Jews: Post-War German Trials of Nazi Criminals,"Leo Baeck Inst. Yearbook, Vol. 29, 1984, pp. 201-226.
87. R. Hilberg,Sonderzüge nach Auschwitz, Frankfurt, Germany, 1987.
88. Landgericht Düsseldorf, Judgment against Kriminalsekretär Georg Pütz, 27.5.1949, 8 Ks 21/49, inJustiz und NS-Verbrechen: Sammlung deutscher Strafurteile wegen nationalsozialistischer Tötungsverbrechen 1945-1966, 22 vols., A. Rüter-Ehlermann and C.F. Rüter, eds., Amsterdam, 1968-1981, vol. 4, pp. 633- 659.
89. Landgericht Frankfurt am Main, Judgment against Kriminalsekretär Heinrich Baab, 5.4.1950, 51 KS 1/50, inJustiz und NS-Verbrechen: Sammlung deutscher Strafurteile wegen national-sozialistischer Tötungsverbrechen 1945-1966, 22 vols., A. Rüter-Ehlermann and C.F. Rüter, eds., Amsterdam, 1968-1981, vol. 6, pp. 370-437.
90. Landgericht Stuttgart, Judgment against Kriminalkommissar K. et al., 19.9.1952, Ks 35/50, inJustiz und NS-Verbrechen: Sammlung deutscher Strafurteile wegen nationalsozialistischer Tötungsverbrechen1945-1966, 22 vols., A. Rüter-Ehlermann and C.F. Rüter, eds., Amsterdam, 1968-1981, vol. 22, pp. 757- 776.
91. K. Kwiet, "The Ultimate Refuge: Suicide in the Jewish Community under the Nazis,"Leo Baeck Inst. Yearbook, Vol. 29, 1984, pp. 135-167.
92. H.A. Strauss, "The Jewish Population of Germany, 1939-1945,"Leo Baeck Inst. Yearbook, Vol. 25, 1980, pp. 313-361.
93. National Archives and Records Administration, RG 332, A-2 (Intelligence) M.I.S. Y Section, Mobile Field Interrogation, Box 85, "Hollerith Record Machines in Germany,"Prisoner-of-War Intelligence BulletinVol. 2, No. 27, Jan. 15, 1945.
94. National Archives and Records Administration, RG 242/1013, Foreign Records Series, CIOS Section, Intelligence Division, Box 123, File 1066, "SS Personal-Hauptamt," Annexe A, "The Hollerith Mechanical Card Index System."
95. Bundesarchiv Koblenz, R19, File 176, pp. 101r-105v, "Erläuterungen zu der Beschäftigtenmeldung" [n.d., 1944?].
96. Archiv desÖffentlichen Denkmals und Museums Mauthausen, Vienna: Microfilm Archiwum Panstwowe Muzeum Oswiecim DMau 6, "Abgangsliste" [Sept. 1944].
97. United States Holocaust Memorial Museum Collections, Jakob Diamant Collection, "Häftlings-Personal-Karte," Dec. 24, 1944.
98. Archiv desÖffentlichen Denkmals und Museums Mauthausen, Vienna: Microfilm Archiwum Panstwowe Muzeum Oswiecim DMau 6-239, KL Flossenbürg, Abt. Hollerith an das Konzentrationslager Mauthausen, Abt. Hollerith im Arbeitseinsatz, Dec. 11, 1944.
99. K.D. Bracher, "Stufen totalitärer Gleichschaltung: Die Befestigung der nationalsozialistischen Herrschaft 1933/34," inDie nationalsozialistische Machtergreifung, W. Michalka, ed., Paderborn, Germany, 1984, pp. 13-28.
100. J. Buck, "Die Religion in den Volkszählungen des In- und Auslandes,"Allgemeines Statistisches Archiv, Vol. 27, 1937/1938 pp. 23-29.
101. H. Dorsch, "Zur Geschichte und Bedeutung der Hollerithmaschinen," inBüromaschinen aus Berlin, Rolf Stümpel., ed., Berlin, 1989, pp. 55- 59.
102. H. Friedlander and S. Milton,Berlin Document Center, Vol. 11 of Archives of the Holocaust, New York, 1992.
103. R. Gellately, "Rethinking the Nazi Terror System: A Historiographical-Analysis,"German Studies Rev., Vol. 14, 1991, pp. 23-38.
104. J.S. Hohmann,Geschichte der Zigeunerverfolgung in Deutschland, Frankfurt, Germany, 1988.
105. R. Pommerin,"Sterilisierung der Rheinlandbastarde": Das Schicksal einer farbigen deutschen Minderheit 1918-1937, Düsseldorf, Germany, 1979.
106. "Runderlaßdes Reichsführers-SSüber die Bekämpfung der Zigeunerplage vom 8. Dezember 1938,"Ministerialblatt für die Preußische innere Verwaltung1938: 2105.
107. A.E. Steinweis, "The Professional, Social, and Economic Dimensions of Nazi Cultural Policy: The Case of the Reich Theater Chamber,"German Studies Rev., Vol. 13, 1990, pp. 441-459.
6 ms
(Ver 2.0)

Marketing Automation Platform Marketing Automation Tool